Beiträge Von :

Office

Quartier 111 in Köln Braunsfeld – Planung

Quartier 111 in Köln Braunsfeld – Planung 2000 1500 Hupe Flatau Partner

11.11.2019

Wir freuen uns auf das neue Quartier 111 in Köln Braunsfeld!

Für die T|AS Unternehmensgruppe planen wir als Architekten der beauftragten bicon Generalplanung GmbH einen neuen Büro-Campus in Köln Braunsfeld.  Es entstehen verteilt auf 4 Einzelgebäude 44.600 m² oberirdische Bruttogeschossfläche. Darüber hinaus wird durch eine ganzflächige Doppelunterkellerung eine weitere Fläche von 29.600 m² geboten, wodurch 800 Tiefgaragenstellplätze und ca. 600 Fahrradstellplätze entstehen.

Die Häuser 2 bis 4 bestehen jeweils aus zwei Scheiben mit Verbindungstrakt. Die Scheiben sind als Zwei- oder Dreibund geplant. Der freie Grundriss der Büroflächen ermöglicht flexible Nutzungen mit Großraum-, Open Space- und klassischen Zellenbüros.

Alle Gebäude zeichnen sich zukünftig durch Hochwertigkeit und Innovation aus. Hinzu kommt ein modernes Mobilitätskonzept mit Car- und Bike-Sharing sowie E-Ladestationen.

Baubeginn ist Anfang 2020.

Quartier 111 in Köln Braunsfeld , Projektseite

TAS | Unternehmensgruppe, Projektseite
bicon Generalplanung GmbH, Unternehmensseite

Hotelneubau am Veritaskai – Planung

Hotelneubau am Veritaskai – Planung 1500 1279 Hupe Flatau Partner

07.10.2019

Planung für das Hotel am Veritaskai schreitet voran!

Wir freuen uns, dass unsere Planung für das neue Hotel am Veritaskai große Fortschritte macht.  Das Hotel wird auf 19 Etagen insgesamt rund 272 Zimmer besitzen, von einer Skybar wird es einen großartigen 360° – Ausblick auf Hamburg geben.  Auf der Expo Real in München besiegelten die Plaza Hotelgroup und die Lorenz Gruppe als Projektentwickler mit einer Live-Vertragsunterzeichnung ihre Zusammenarbeit für das Flagship-Projekt im Norden.  Das neue Hotel wird zukünftig unter der Lifestyle-Marke Plaza Premium betrieben.  Die Eröffnung ist für Oktober 2022 geplant.

Die Plaza Hotelgroup besitzt und betreibt über 40 Hotels mit über 6000 Zimmern im 3- und 4-Sterne Segment und strebt mit ihrer neuen Plaza Premium Marke deutschlandweit mehr als 30 Hotels mit weiteren über 6000 Zimmern an. Das erste Plaza Premium Hotel wird in Heidelberg in bester Innenstadtlage im März 2020 starten.

 

Hotel am Veritaskai, Projektseite

Volle Kraft auf der CCH Baustelle!

Volle Kraft auf der CCH Baustelle! 1280 720 Hupe Flatau Partner

09. September 2019

Volle Kraft auf der CCH Baustelle!

Die Baustelle unseres Neubauprojektes Congress Centrum Hamburg läuft auf vollen Touren!  Wir freuen uns, dass der Bau nun so große Fortschritte macht und sich die Fassaden langsam schließen.  Schaut euch die Webcam-Bilder auf der Sprinkenhof-Seite an:

Offizielle Webcam CCH

In den 70er Jahren wurde das CCH als visionäres und gewagtes Bauvorhaben für die Stadt Hamburg, unter großer Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, errichtet.  Nach über 40 Jahren erfolgreichen Bestehens ist es in die Jahre gekommen und bedarf einer Revitalisierung und Erweiterung, um zusätzliche Konferenzflächen zu schaffen.  Die Modernisierungsarbeiten haben Anfang 2017 begonnen und sollen 2020 abgeschlossen sein.

Auf Grund einer klaren Qualifikation des Fassadenwettbewerbes im VOF-Verfahren konnte die Arge agn leusmann / TIM HUPE Architekten im Jahr 2014 die Beauftragung der gesamten Maßnahme der Realisierung für sich gewinnen.  Das Büro TIM HUPE Architekten verantwortet die Entwurfs-, Genehmigungs- und Leitdetailplanung.

Richtfest Wohnungsbau Hofweg 94

Richtfest Wohnungsbau Hofweg 94 1500 1000 Hupe Flatau Partner

29.08.2019

Richtfest Wohnungsbau Hofweg 94

Am 29.08.2019 konnten wir gemeinsam mit unserem Bauherrn Robert Vogel GmbH&Co KG und dem Generalunternehmer HTG das Richtfest für den Wohnungsbau im Hofweg feiern.  Wir freuen uns sehr über die hervorragende Zusammenarbeit bei diesem Neubau von 58 Wohneinheiten in Alsternähe!

Für die Nachverdichtung werden ein nachträglich an das Gebäude von W. Kallmorgen angebauter 2-geschossiger Gewerbebau aus dem Jahr 1981 sowie eine Tiefgarage auf dem rückwärtigen Hofgrundstück zurückgebaut.
Der Neubau rückt mit einem 5-geschossigen„Kopf“ an die von Süden kommenden langen Geraden des Hofweges heran; bleibt aber zur Bauflucht des Bestandes um ~1,90 m zurückversetzt.

In die Tiefe des Hofes setzt er sich aus ineinander verschobenen aber geometrisch klar geordneten Baukörpern zusammen. Der Neubau staffelt sich dabei von 5 auf 3 Geschosse zurück. Es entstehen differenzierte Außenräume zu den Bestandsgebäuden. Der Rhythmus der vorhandenen Balkone spiegelt sich in den Aufweitungen zwischen Alt und Neu wieder. Die Gliederung des ca. 60 m langen Neubaus lässt die Lesbarkeit von Einzelbaukörpern zu und damit eine eindeutige Zuordnung von Hauseingängen und Adressen.

Die Abstandsflächen der 3 bis 5-geschossigen Bebauung liegen ganz auf dem eigenen Grundstück. Eine geringfüge Überdeckung von Abstandsflächen ist im nordöstlichen und nordwestlichen Bereich zur Bestandsbebauung gegeben. Die Feuerwehraufstellfläche ist parallel zu den Häusern 94a und 94b angeordnet, direkt an der südlichen Grundstücksgrenze. Hier entlang erfolgt auch die Erschließung der 1-geschossigen Tiefgarage; die Rampe ist parallel zur Hofwegbebauung im Rücken der Gewerbeeinheit angeordnet. Die Gärten im Süden der Wohnbebauung bleiben vom Zu- und Abfahrverkehr unbeeinträchtigt. Das Hofgrundstück wird für die Garage größtenteils unterbaut. Sie bietet Raum für ca. 45 PKW Stellplätze, sowie Mieterkeller inklusive Fahrradabstellmöglichkeiten und den Räumen der technischen Gebäudeausrüstung.

Das höchste Geschoss mit Aufenthaltsräumen liegt bei +12,60m OKFF. Der Neubau entspricht damit der Gebäudeklasse IV. Die Grundrisse sind im Regelgeschoss als 4-Spänner organisiert. Teilbereiche des 4.OG’s werden über wohnungsinterne Treppen aus dem 3.OG erschlossen und zu Maisonetten zusammengelegt.

Wohnen am Hofweg, Projektseite

SUP Taufe!

SUP Taufe! 2000 1125 Hupe Flatau Partner

26. August 2019

SUP-Taufe!

Wir haben unsere SUP-Boards getauft! Es lebe der Sommer!

Der ‚Fuhrpark‘ unseres Büros wird ab sofort um zwei Naish-Boards erweitert, die allen Architekten zur Nutzung auf der Alster und in den vielen Kanälen Hamburgs zur Verfügung stehen.  Direkt vor dem Büro können die  Stand-Up-Paddling-Boards zu Wasser gelassen werden.

Bucerius Café Bar

Bucerius Café Bar 1500 1125 Hupe Flatau Partner

14.08.2019

Bucerius Café Bar

Für das Neue Bucerius Kunst Forum und gemeinsam mit First Love Coffee und der Tischlerei Gilhaus haben wir in einem spannenden Entwurfsprozess die neue mobile Café Bar für das Ausstellungshaus im Alten Wall entwickelt.

Das neue Möbel besteht aus zwei Teilen und knüpft gestalterisch an die Versandkisten der Kunstwerke an.  Da das Bucerius Kunst Forum ein Ausstellungshaus mit Wechselausstellungen ist, kommt so eine weitere Box mit spannendem Inhalt in das neue Haus.  Außen sind die beiden Boxen mit robusten Seekieferplatten verkleidet – Innen fügt sich der in schwarzem Fenix gehaltene Ausbau mit allen Geräten perfekt in die Halbschalen ein.  Die beiden Boxen besitzen einen Klapp- und Schiebemechanismus, der es ermöglicht, während der Ausstellungspausen die Café Bar einfach zu verschließen.

Im Innern des Möbels ist genug Raum um alle gastronomischen Funktionen des kompakten Cafés unterzubringen.  Neben einer zweigruppigen Kaffeemaschine finden ein Kühlschrank für Kaltgetränke, eine Kühlvitrine für Kuchen, eine Gefrierbox für Eis und Fächer für Kondimente Platz.  Die Bar besitzt außerdem zwei vollwertige Waschbecken, eine zusätzliche Kühlgetränkeschublade und jede Menge Stauraum.

Bucerius Kunst Forum , First Love Coffee , Tischlerei Gilhaus

CCH Baustellen Rundgang BDA

CCH Baustellen Rundgang BDA 4032 3024 Hupe Flatau Partner

09.05.2019

Baustellen Rundgang CCH

In den 70er Jahren wurde das CCH als visionäres und gewagtes Bauvorhaben für die Stadt Hamburg, unter großer Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, errichtet. Nach über 40 Jahren erfolgreichen Bestehens ist es in die Jahre gekommen und bedarf einer Revitalisierung und Erweiterung, um zusätzliche Konferenzflächen zu schaffen. Die Modernisierungsarbeiten haben Anfang 2017 begonnen und sollen 2020 abgeschlossen sein.

Auf Grund einer klaren Qualifikation des Fassadenwettbewerbs im VOF-Verfahren konnte die Arge: agn leusmann / TIM HUPE Architekten im Jahr 2014 die Beauftragung der gesamten Maßnahme der Realisierung für sich gewinnen. Das Büro TIM HUPE Architekten verantwortet die Entwurfs-, Genehmigungsplanung und die Leitdetails.

In der Baustellenführung exklusiv für BDA Mitglieder erläuterterte Tim Hupe das Projekt und stellte seine Erfahrungen, Erfolge und Sorgen den Kollegen vor.

Bilder: BDA Hamburg, Tim Hupe Architekten

Erfahrene Ausführungsplaner:innen (w/m/d)

Erfahrene Ausführungsplaner:innen (w/m/d) 150 150 Hupe Flatau Partner

16.11.2022


Erfahrene Ausführungsplaner:innen mit Interesse für gute Architektur

Wir suchen für die Bearbeitung von architektonisch anspruchsvollen Projekten erfahrene Architekt:innen als Unterstützung für unser Team der Entwurfs- und Ausführungsplanung!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen mit aussagekräftigen Arbeitsproben, Lebenslauf und Gehaltsvorstellung an:

bewerbung@hupeflatau.com

Ihr Profil

– mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in der Planung von Bauprojekten in Deutschland oder auch in der Schweiz / Österreich
– gute Kenntnisse in CAD-Programmen (vorzugsweise Revit oder AutoCad)
– gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
– Freude am Gestalten und Konstruieren
– Erfahrung in der Erstellung von Entwurfs- und Ausführungsplänen
– eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise
– Freude an interdisziplinärem Teamwork
– Leidenschaft und Engagement

Wir bieten

– leidenschaftliche Begeisterung für gute Architektur
– renommiertes Büro mit langjähriger Erfahrung
– anspruchsvolle und vielfältige Bauvorhaben unterschiedlichster Art
– inspirirendes und kollegiales Arbeitsklima mit dem Fokus auf Teamwork
– internationales und generationsübergreifendes Team
– Bearbeitung aller Leistungsphasen
– Förderung von Eigeninitiative und Kreativität
– individuelle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
– Arbeitsplatz direkt an der Alster im Herzen Hamburgs
– Freizeitmöglichkeiten direkt vor dem Büro (Segeln, SUP, Rudern, Joggen)
– regelmäßige Teambuilding-Events und Exkurisonen

Praktikum (w/m/d)

Praktikum (w/m/d) 150 150 Hupe Flatau Partner

16.11.2022

Praktikum Architektur (w/m/d)

Wir suchen für die Bearbeitung von architektonisch anspruchsvollen Projekten immer kreative und neugierige Praktikant:innen, die unsere Teams unterstützen wollen! Ab sofort haben wir wieder Vakanzen!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre Unteragen mit Arbeitsproben an:

bewerbung@hupeflatau.com

Ihr Profil

– Mindestens zwei Jahre Studium an einer Architekturfakultät
– Wissbegierde und Interesse spannende Projekte in der Praxis zu bearbeiten
– Freude an Teamwork
– Leidenschaft und Engagement
– min. 6-monatiges Praktikum
– Pflichtpraktikum im Rahmen der Studienordnung

Wir bieten

– leidenschaftliche Begeisterung für gute Architektur
– renommiertes Büro mit langjähriger Erfahrung
– tolle Projekte und Wettbewerbe
– Einblick in alle Leistungsphasen
– volle Integration in die Projektteams
– Arbeitsplatz direkt an der Alster im Herzen Hamburgs
– Freizeitmöglichkeiten direkt vor dem Büro (Segeln, Rudern, Joggen)
– regelmäßige Teambuilding-Events und Exkurisonen

Neueröffnung des Bucerius Kunstforums

Neueröffnung des Bucerius Kunstforums 1400 789 Hupe Flatau Partner

07.06.2019

Eröffnung des Neuen Bucerius Kunstforum

Im Auftrag von gmp Architekten verantwortet Sebastian Flatau die künstlerische Oberleitung für das Projekt Alter Wall 10-32 der Art-Invest in Hamburg.  Dies beinhaltet auch die Umsetzung der neuen Ausstellungsflächen des Bucerius Kunst Forums.

Auf 3400 Quadratmetern wird ab Juni hinter der denkmalgeschützten Natursteinfassade das Neue Bucerius Kunstforum, ein Auditorium, eine Malschule und ein Shop zu finden sein.  Vier Etagen massgeschneidert auf die Bedürfnisse der Kunst.

Der Ausstellungssaal mit imposanten 850 Quadratmetern ist die „Herzkammer“ des Kunstforums.  Er ermöglicht verschiedenste Ausstellungskonzepte und wird durch die Kuratoren des BKF für jede Ausstellung neu gestaltet.

Die feierliche Eröffnung fand am 6. Juni im neuen Auditorium statt.  In einem gemeinsamen Grußwort von Prof. Volkwin Marg und Sebastian Flatau betonten beide den spannenden und partnerschaftlichen Entwicklungsprozess aller an der Entstehung dieses Hauses Beteiligten.

Im Rahmen des Eröffnungsfestivals und des Architektursommers führt Sebastian Flatau unter anderem am 29.06.2019 durch die neuen Räume und erläutert die architektonische Gestaltung.

Bilder: Fotograf Ulrich Perrey (für das BKF) und Bertolt Fabricius (für die Zeitung Welt)

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.